Faytech Touchscreens

Die Touch-TFTs der Firma Faytech sind die bezahlbare Allzweckwaffe für Touch-Anwendungen im Auto – oder auch beim Bau von Loksimulatoren. Wir packen mal ein solches Display aus…

Faytech Touchscreen

Faytech garantiert, dass das Display frei von Pixelfehlern ist. Das ist doch mal ein Wort. Die native Auflösung des 10-Zöllers ist 1024×768, beim 8-Zöller 800×600.

Faytech Touchscreen

Es ist ein Standfuß mit dabei. Alternativ kann man das Display an eine Wand montieren. Oder unter Verlust der Garantie das Gehäuse öffnen, wenn man nur das Panel will.

Faytech ist eine deutsche Firma, die in China produzieren lässt. Bei den Kontermuttern des Schwanenhalses am Standfuß haben es die Chinesen etwas zu gut gemeint und diese bei allen mir untergekommenen Displays so fest angezogen, dass der Hals am oberen Gelenk völlig unbeweglich ist. Wenn man Wert auf die volle Flexibilität des Standfußes legt, muss man den Schwanenhals auseinanderbauen und die Muttern etwas lockern.

Faytech Touchscreen

Die Pinbelegung der Stiftleisten für die diversen Anschlüsse des Displays ist im Wortsinne „Idioten-sicher“. Die breiten Stecker in die breiten Buchsen, die schmalen in die schmalen.

Wenn man nur ein Touch-Display am Rechner betreibt, kommt man in bester Plug&Play-Manier ohne weitere Treiber-Installation aus. Der Touch-Chip (Hersteller ist wohl die Firma EETI) wird dann als HID-Maus erkannt, und fertig ist die Laube. Wenn man allerdings den Windows-Desktop auf mehrere Touch-Panels erweitert, muss Windows wissen, auf welches der Displays man nun tatsächlich getippt hat. Dann braucht man den speziellen Treiber von EETI, über dessen GUI man die Anordnung der Bildschirme konfigurieren kann.

Die Anschlußmöglichkeiten sind flexibel. VGA, S-Video, Cinch-Komponente und HDMI sind möglich, um ein Bild aufs Display zu bekommen. Es sind Stereo-Lautsprecher integriert. Übermäßige Klangwunder sind sie allerdings nicht, und sie rauschen recht tüchtig. Strom liefert ein Weitbereichs-Netzteil oder beim Einsatz im Auto auch ein beiliegender Zigarettenanzünder-Adapter. Oder man zimmert sich eine Spannungsversorgung, die 12 V Gleichstrom liefert, selbst… Grundfunktionen des Displays lassen sich außer an den Knöpfen am Gerät auch mit einer minimalistischen Fernbedienung steuern, die ebenfalls zum Lieferumfang gehört.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.