Falcon BMS 4.33 U1 auf Windows 10 zum Laufen bringen

Für den Fall, dass sonst noch jemand das gleiche Problem hat, stelle ich hier mal eine Problemlösung für den Simulator Falcon BMS in der Version 4.33 U1 ins Internet:

Und zwar ergab sich der Effekt, dass auf einem frisch mit Windows 10 aufgesetzten Notebook (Grafikkarte nVidia GTX 965M) das Programm direkt beim Laden der 3D-Grafik immer mit der Meldung „Falcon BMS funktioniert nicht mehr“ abstürzte. Die x86- und die x64-Version waren gleichermaßen betroffen. Windows loggte dazu zwei Fehler:

Ausnahmecode:    c0000005
Ausnahmeoffset:    000000000009a556

und

Ausnahmecode:    c000041d
Ausnahmeoffset:    000000000009a556

Das Problem war eher ungewöhnlich. Es gibt genug Leute, bei denen der Simulator auf Windows 10 problemlos läuft. Was war hier also falsch, was bei allen anderen richtig lief?

Die Lösung ergab sich eher zufällig. Und zwar tauchte das Problem nicht mehr auf, nachdem Visual Studio 2015 Community Edition auf dem System installiert wurde. Es muss also irgendeine Laufzeitkomponente geben, die im BMS-Setup entweder nicht mitgeliefert wurde oder auf dem System in einer Version vorlag, an der sich Falcon BMS verschluckte.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.