Schräge Töne

Orchestermusik in den heiligen Hallen der Familie Meschede? Mein Vater fragte auch schon ganz besorgt, ob ich jetzt ein Faible für Kirchenmusik entdeckt hätte. Nein, es handelt sich bloß um die zweite CD aus der "Limited Digipack Edition" von Vanilla Ninjas "Blue Tattoo". Sieben "classical versions" und fünfmal "unplugged" sind auf der Scheibe. Vanilla Ninja mal ganz anders – gut gemacht! Vorbildlicherweise sogar ohne nervigen Kopierschutz. Auch noch mit drauf ist das Cool-Vibes-Video, mit dem die Rockgören mal wieder in einen Skandal geschlittert sind. Weil man es nicht schaffte, ein richtiges Video zu drehen (mit Südafrika und einem passenden Tiger im Hintergrund) hat man kurzerhand Szenen aus einem Video von "Deine Lakaien" raubkopiert und gehofft, dass es niemand merken würde. Das hat leider nicht geklappt. Jetzt haben sie wieder die Kacke am dampfen. Raubkopierer sind schließlich Verbrecher. Irgendwie haben die Mädels ein Talent dazu, sich grundsätzlich an die falschen Leute zu verkaufen. Das erste Plattenlabel zockte sie ab, das nächste fiel mit Chart-Fälschungen auf, das dritte sabotierte einen Video-Dreh… so langsam müssten sie eigentlich alle möglichen und unmöglichen Fettnäpfe durchhaben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Schräge Töne

  1. TTH sagt:

    kann man ja leider nicht beeinflussen

Kommentare sind geschlossen.